Über mich

Johanna König

Geboren 1984 (Hausgeburt) in Wien.

Aufgewachsen am Stadtrand von Wien (nähe Lainzer Tor).

Doula-Ausbildung seit 2015 bei Angelika Rodler (EKIZ Graz), Abschluss und Zertifizierung 2017. Spinnig Babies Workshop 2017.

Davor Schauspiel-Studium in Wien (MUK), Engagements in Österreich, Deutschland und Schweiz. Training "Ganzheitliche Tanz- und Bewegungspädagogik" bei Sabine Parzer.

Ich arbeite seit 2007 in Schulen und Institutionen als Theater- und Tanzpädagogin. 

Mama von Leona (Hausgeburt 2013)

                                                   Stiefmama von Hannah (* 2008)

Ich bin Doula, weil ...

  • es mir ein Herzensanliegen ist, für Frauen einen sicheren und kraftvollen Raum für die Geburt zu schaffen.
  • ich andere Frauen unterstützen möchte, ihren Weg zu finden und zu gehen.
  • ich an eine Welt und eine (Geburts)Kultur glaube, die auf den Werten Wertschätzung, Respekt, Achtsamkeit und Würde beruhen.
  • Frauen das Recht haben, ihr Baby möglichst natürlich auf die Welt zu bringen.
  • jede Frau das Recht auf eine selbstbestimmte Geburt hat.
  • ich es wichtig finde, dass wir Frauen uns verbinden und unsere Frauenkraft entdecken und leben.
  • es mir gut geht, wenn es anderen gut geht.
  • es wichtig ist, wie wir auf die Welt kommen.
  • es wichtig ist, dass wir unsere Geburt bekräftigend erleben und erinnern.
  • ich die Familie, in die ich eingeladen werde, entlasten möchte.
  • die erste Zeit nach der Geburt sehr besonders ist und ich für Mama (und Papa) einen Rahmen schaffen möchte, in dem sie exklusive Zeit mit ihrem Baby genießen können.
  • ich die Beziehung zwischen den Eltern stärken möchte, damit sie in Verbundenheit für ihr Baby da sein können.

Begleitet

gehalten

unterstützt

gehört

Ich bin bei dir

Ich halte dich

Öffnen

Ende und Anfang

Du und dein Liebstes

Die Frucht eurer Liebe

Sie strahlt

Es ist vollbracht

Glückseligkeit

Seit einigen Jahren und besonders seit meiner Schwangerschaft mit meiner Tochter Leona (Hausgeburt 2013) beschäftigt mich diese ganz besondere Zeit im Leben einer Frau:

Sex – Schwangerschaft – Geburt – Wochenbett – Alltag – Arbeiten – Mutterschaft – Karriere.

 

Ich und mein Leben haben sich verändert. Ich stelle mir neue Fragen: Was bedeutet es, eine „gute Mutter“ zu sein? Wie ist meine Vorstellung von Mutterschaft (Beziehung etc.) und wie die gesellschaftliche? Wie kann ich mit gemeinsamen Kind eine glückliche Beziehung zu meinem Lebenspartner führen? Wie kann ich hingebungsvoll Mutter sein, aber auch meine Bedürfnisse achten und Grenzen setzen? Was braucht ein Patchwork-System und jede*r einzelne in diesem System? Was brauche ich, damit ich gut für meine Kinder da sein kann?

Wie kann ich gut Balance halten zwischen Mutter-Sein, Familienzeit, Arbeiten,

Paar-Zeit und Zeit für mich? Was ist mir wirklich wichtig im Leben?

 

Auf meinem Weg habe ich mich viel mit Schauspiel, Tanz und Bewegung, Atem, Sprechen und Stimme, Gesang, Body-Work, Alexander-Technik, Vipassana-Meditation, Gemeinschaftsbildung, Circle-Way und der Imago-Theapie beschäftigt.  2017 habe ich das Doula-Training bei Angelika Rodler (EKIZ Graz) abgeschlossen und bin nun zertifizierte DiA- Doula. Referentinnen waren u.a. die Hebamme Ina-May Gaskin "the mother of authentiv midwifery", Debra Pascali-Bonaro (Orgasmic Birth) und Jennifer Walker (Spinning Babies).

May the long Time Sun Shine Upon You / All Love Surround You, / And the Pure, Pure Light / Within You /     Guide your Way on / Guide your Way on.

Circle-Way & Rainbow-Lied